Mental Stark am Berg – Vorwort

Im Oktober 2019 habe ich meine Ausbildung zum diplomierten Mental-Trainer am Wifi Innsbruck gestartet. Für die Abschlussarbeit setze ich mich mit dem Thema mentale Stärke am Berg auseinander. Ich werde diese Arbeit auch hier veröffentlichen.

Es handelt sich hierbei nicht um eine wissenschaftliche Abhandlung, sondern ist eine Kombination aus Literaturrecherche, Kursinhalten und eigenen, sowie fremden Erfahrungen. Jegliche verwendete bzw. hilfreiche Literatur werde ich auflisten.

Der Begriff

Der Begriff „mental“ stammt vom mittellateinischen „mentalis“ ab und bedeutet „geistig“ – im Gedanken / in der Vorstellung vorhanden. Viele Bergsteiger oder auch Kletterer investieren sehr viel Zeit in die Weiterentwicklung ihres Könnens, der Kondition und der Technik. Doch um in herausfordernden Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, braucht es eben auch geistige Fitness und ausreichend Übung.

Schon erlebt?

Wie oft kommt es vor, dass man vor anspruchsvollen Touren unter Symptome leidet wie Nervenflattern und Verspannungen? Oder man sich selbst einredet, dass man es nicht schafft? Möglicherweise neigt man auch unter der Euphorie kurz vor dem Gipfel unvorsichtig zu werden? Oder steht völlig erstarrt vor einem Grat?

Wie schön wäre es zu lernen mit all diesen negativ beeinflussenden Faktoren umzugehen und immer seine Bestleistung hervorrufen zu können?

Ich bin selbst eine leidenschaftliche Bergsteigerin und war schon oft mit mentalen Herausforderungen konfrontiert. Auch ich habe mir schon die ein oder andere Tour schlecht gemacht und konnte nicht meine beste Leistung erzielen.

Ich hoffe das meine Beiträge dem ein oder anderen helfen auch unter Druck die beste sportliche Leistung zu erbringen. Ich freue mich über jeglicher Erfahrung die mit mir geteilt wird.

Nicht zu vergessen…

Zum Abschluss soll noch gesagt sein, dass mentale Stärke allein nicht ausreicht, um einen Gipfel sicher und erfolgreich zu besteigen. Die nötige körperliche Verfassung, die theoretischen und technischen Kenntnisse sind unverzichtbare Aspekte im Bergsteigen und Klettern. Die mentale Stärke ist das sprichwörtliche Sahnehäubchen oben drauf mit dem man das Beste aus sich rausholen kann.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

© Barbara Saxl (Februar 2020)

3 Antworten auf „Mental Stark am Berg – Vorwort“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.